Termine

Ende Juli bis Mitte September 2018, Kiefersfelden: Ritterschauspiele

Ende Juli bis Mitte September 2018, Ritterschauspiele Kiefersfelden, Theaterweg 7: „Kaiser Oktavianus“ von Josef Georg Schmalz

24.08.2018, 18 Uhr, Brannenburg: Mondscheinfahrt

24.08.2018, 18 Uhr, Wendelsteinbahnhof Brannenburg:
Mondscheinfahrt mit der historischen Wendelsteinbahn zu Buffet, Musik und Ausstellung, siehe
www.wendelsteinbahn.de

09.09.2018, 14 Uhr, Raubling: Radtour

09.09.2018, 14 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Raubling: Radtour am Inn zwischen Flintsbach und Rohrdorf (ca. 33 km, ca. 4 h): Kriegerdenkmäler (zum Tag des offenen Denkmals)

Orte der Jugend Projekt-Teilnehmer

Amerang, Bauernhausmuseum Amerang

Badesee oder Kletterwand
Mal ist es der Badesee, mal die Kletterwand, mal der Maibaum - mit dem Begriff Jugend verbindet jede Generation ihren eigenen Ort.
Noch immer fest eingebunden in Elternhaus und Schule sehnen die Heranwachsenden die Freiheit herbei und gehen dabei wieder und wieder an die Grenzen auf ihrer Suche nach ihrem Platz in der Welt der Erwachsenen.
Exemplarische Erinnerungen aus verschiedenen Zeiten dokumentieren den Wandel des Mythos Jugend in der Gesellschaft.

Bauernhausmuseum Amerang
Hopfgarten 2 · 83123 Amerang
Telefon: 08075-915090
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
29.03.2014 – 02.11.2014
dienstags bis sonntags 9 bis 18 Uhr
ab Kirchweihmontag 9 bis 17 Uhr.
Geöffnet auch an allen Feiertagen und Kirchweihmontag.

Koordinaten:
47°24.714N

014°10.734O

» Zur Website dieses Museums

Bad Aibling, Heimatmuseum

Treffpunkt Tanzlokal
Man traf sich an der Mangfall oder am Irlbachweiher, am Kiosk oder in der Eisdiele. Außerdem gab es den Sportverein, die Wasserwacht, den Alpenverein und kirchlich organisierte Zeltlager.
Ganz hoch im Kurs standen bei der Beat-Generation auch das Kurhaus und der Rohleder-Saal, die beiden beliebtesten Tanzlokale. Eng mit ihnen verbunden ist der Erfolg zweier Aiblinger Bands, der „Circlesawyers“ und der „Gentles“, die im Mittelpunkt der Ausstellung stehen.

Heimatmuseum, Bad Aibling
Wilhelm-Leibl-Platz 2 · 83043 Bad Aibling
Telefon: 08061-4614

Öffnungszeiten:
Das Museum ist von Februar bis Dezember an Freitagen
von 15 bis 17 Uhr und Sonntagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Darüber hinaus können Führungen außerhalb der Öffnungszeiten
vereinbart werden.
Sonntag ist Hauptbesuchszeit.

Koordinaten:
47.861693
12.008337

» Zur Website dieses Museums

Brannenburg, Neue Künstlerkolonie

Ab auf die Piste
Im Sommer lockte das genossenschaftliche Schwimmbad, im Winter der Skilift beim Treichel mit der Sprungschanze. Die ersten Pflugbögen meisterten viele Kinder an den Hängen von St. Margarethen, während die „Großen“ die Pisten am Wendelstein hinunterwedelten.
Mit Lichtspielhaus,
Milchbar und den Faschingsbällen im Talhotel war auch abseits des Sports einiges geboten, wie die Aufnahmen aus den Beständen der Neuen Künstlerkolonie und dem Helmut-Pabst-Archiv zeigen.

Neue Künstlerkolonie Brannenburg e.V., Brannenburg
KUNSTschmiede • Schlossstr.1 • 83098 Brannenburg
Tel. 08034-4334

Öffnungszeiten:
Geöffnet speziell für Sonderveranstaltungen

Koordinaten:

» Zur Website dieses Museums

Frasdorf, Höhlen- und Heimatmuseum

Verbotenes Treiben
Weitab von der Aufsicht durch Elternhaus und Kirche, aber auch vom Arm des Gesetzes, waren die entlegenen Almen im Grenzgebiet wie geschaffen für verbotenes Treiben. Nicht nur für die lebenshungrige Jugend bot das Almgehen im Sommer die Gelegenheit, für kurze Zeit dem streng reglementierten Leben im Tal zu entkommen.
Und die dichten, tierreichen Wälder zogen Wilderer an.
Zeugnis von Vor-kommnissen – lusti-
gen wie tragischen – geben Exponate und Fotos.

Höhlen- und Heimatmuseum, Frasdorf
Schulstraße 7 (im alten Schulhaus)
83112 Frasdorf
Tourist-Info Tel. 08052-179625

Öffnungszeiten:
Sonntag 16 bis 18 Uhr

Koordinaten:
47.802310
12.285756

» Zur Website dieses Museums

Kiefersfelden, Blaahaus Kiefersfelden

Ein Ort lebt Motorsport
Seit Jahrzehnten ist das Leben in Kiefersfelden untrennbar mit dem Motorsport verbunden. Beispielsweise setzte sich die Inntalgemeinde bei Läufen zur Weltmeisterschaft im Motorrad-Trial wiederholt gekonnt in Szene.
Von jeher begeistert sich auch die Jugend für diesen Sport auf zwei Rädern.
Die Sonderausstellung im Blaahaus widmet sich der Geschichte des Motorsports im Ort, skizziert die aktuelle Situation und wagt zudem einen Blick in die Zukunft.

Blaahaus Kiefersfelden
Innstraße 52 • 83088 Kiefersfelden
Tel. 08033-976527

Öffnungszeiten:
jeden 1. und 3. So 14-17 Uhr

Koordinaten:

» Zur Website dieses Museums

Kolbermoor, Heimat- und Industriemuseum

Angesagt: Der Club 71
Der erste Jugendtreff in Kolbermoor wurde im Jahr 1971 auf Initiative von Pfarrer Klaas in der Pfarrei Wiederkunft Christi aus der Taufe gehoben. Bis Ende der 1990er Jahre galt der „Club 71“ als DER Treffpunkt am Ort.
Im Jahr 2001 öffnete dann der erste städtische Jugendtreff im Waschhaus des ehemaligen Krankenhauses seine Pforten. Dieser musste jedoch wegen des Rathausneubaus weichen; er wurde 2014 in der Nähe der Pauline-Thoma-Schule neu eröffnet.

Heimat- und Industriemuseum Kolbermoor
Bahnhofstraße 12
83059 Kolbermoor
Telefon: 08031-920485
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr
In den bayerischen Schulferien ist das Museum geschlossen.
Sonderöffnungszeiten und Führungen auf Anfrage

Koordinaten:
47.851531
12.064370

» Zur Website dieses Museums

Kolbermoor, Industriepfade Mangfalltal

Das Tor zur weiten Welt
Familien- und Vereinsfeiern im Saal. In der Schänke Einheimische beim Kartenspielen, Reisende bei einer kleinen Stärkung. Es herrschte reges Treiben in der Restauration des Kolbermoorer Bahnhofes, die in den 1970er Jahren abgerissen wurde.
Wie viele erste Küsse wurden hier ausgetauscht! Wie viele Liebeleien haben sich hier angebahnt! Zugleich bedeutete das historische Bahnhofsgebäude, das nun saniert wird, für viele das Tor zur weiten Welt – nach Rosenheim und München.

Industriepfade Mangfalltal
Schautafel am Bahnhof Kolbermoor zur ehemaligen Bahnhofsrestauration
Tel. 0171-5450992

Öffnungszeiten:
Die Thementafel ist jederzeit offen zugänglich. Führungen nach Anfrage

Koordinaten:
47.50945
12.03626

» Zur Website dieses Museums

Nußdorf am Inn, Mühlenweg

Snacks und ein tröstendes Wort
Aus einer Bäckerei wurde ein Café, eine Kneipe, ein Treffpunkt der Jugend - ein Ausgangspunkt für Unternehmungen. Oder man blieb bei der Huberbäck-Martha, aß, trank, spielte und hatte seinen Spaß. Dany's Snack mit Cheeseburger und Hot Dog gab es zuvor auch schon bei der Minigolf-Mare, zu einer Zeit, als McDonalds‘ in Deutschland noch kaum verbreitet war. Beide Frauen hatten für die jungen Menschen außerdem stets ein tröstendes Wort oder einen Ratschlag parat.

Mühlenweg, Nußdorf am Inn
Geschichtspfad in 18 Stationen entlang dem Mühlbach,
83131 Nußdorf am Inn
Telefon: 08034-907920 (Touristinformation)

Öffnungszeiten:
Der Themenweg ist jederzeit offen zugänglich.

"Orte der Jugend": Ausstellung im Ring-Café, Am Ring 1a
Dienstag Ruhetag

Koordinaten:
47°74.164N
12°15.673O

» Zur Website dieses Museums

Raubling, Moorstation Nicklheim

Aus der Bahn am Halle-Berg
Mit dem ersten Schnee zog es die Nicklheimer Kinder und Jugendlichen zum „Halle-Berg“, zum Bahndamm, der ins Obergeschoss des ehemaligen Torfwerks führte.
Hier wurde Schlitten gefahren – meist zu zweit oder zu dritt auf einem Schlitten; manchmal musste auch der blanke Hosenboden herhalten.
Einige wenige traten die „Talfahrt“ sogar mit selbstgebastelten Skiern an, gebogenen Holzlatten, die mit Einmachgummi oder Lederriemen an den Schuhen befestigt wurden.

Moorstation Nicklheim, Raubling
Nicklheim
83064 Raubling
Telefon: 08035-870543
www.alpen-moorallianz.eu

Öffnungszeiten:
Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Koordinaten:
47.793° nB
12.059° öL

» Zur Website dieses Museums

Rohrdorf, Bauernhausmuseum im Achentaler Heimathaus

Zwischen Krieg und Frieden
Turnhalle, Volksbad, Trachtenheim, Probenraum, Flüchtlingsunterkunft, Kino, Gemeindeamt, ….
Die Geschichte der „alten Turnhalle“ in Rohrdorf ist wechselvoll. Ursprünglich als Refugium für den „Wehrsport“ erbaut und nach SA-Chef Ernst Röhm benannt, spiegelte sie das Leben der Jugend auf dem Dorfe seit den 1930er Jahren wider. Sie stand vor allem auch für die junge Generation während der NS-Diktatur und den Notzeiten während und nach dem Zweiten Weltkrieg.

Bauernhausmuseum im Achentaler Heimathaus
Untere Dorfstraße 16
83101 Rohrdorf
Telefon: 08032-5913

Öffnungszeiten:
Anfang Mai bis Ende Oktober samstags von 14 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung

Koordinaten:
47°47'59''N
12°10'7''O

» Zur Website dieses Museums

Rosenheim, Inn Museum Rosenheim

Land unter! - Ein Abenteuer
Die Hochwasser-Ereignisse an Inn und Mangfall haben bei den Menschen prägende Erinnerungen hinterlassen. Für viele Jugendliche bedeutete es - trotz der großen Gefahren und Schäden - immer auch ein Abenteuer, wenn die Flüsse über die Ufer traten und ganze Landstriche überschwemmt waren.
Das Inn Museum veranstaltet gemeinsam mit „Kind und Werk e.V.“ museumspädagogische Workshops, in denen sich Kinder aus ihrer Sicht mit dem Thema Hochwasser auseinandersetzen können.

Inn Museum Rosenheim
Innstraße 74 (an der Innbrücke) • 83022 Rosenheim
Tel. 08031-30501

Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr

Koordinaten:

Rosenheim, Klepper Museum Rosenheim

Leinen los - Faltboot Ahoi!
Wer Faltboot sagt, meint meist Klepper. Wahre Legenden ranken sich um die weltberühmten Kajaks und ihren Einsatz bei zahlreichen aufsehenerregenden Expeditionen – früher wie heute. So mancher Jugendliche erlebte mit dem Klepperboot unvergessliche Ferien, Wochenendausflüge und Tagestouren.
Boots-Exponate, aber auch die legendären Kleppermäntel und -zelte sowie weiteres Zubehör dokumentieren die Erfolgsgeschichte dieses Rosenheimer Sportgeräts für Jung und Alt.

Klepper Museum Rosenheim
Klepper Straße 18 • 83026 Rosenheim
Tel. 08031-216714

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 13 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr Sonderöffnung für angemeldete Gruppen

Koordinaten:

» Zur Website dieses Museums

Rosenheim, Stadtarchiv Rosenheim

Vom (Wehrmacht)Kasino zum Jugendhaus
Das „Haus der Jugend“ in der Hohenzollernstraße bot jungen Rosenheimern zwischen 1947 und 1956 eine Anlaufstelle. Ob Ballsport, Konzerte, Filmabende oder die Bibliothek des Amerika-Hauses – in dem einstigen Wehrmachtkasino war für jedes Alter und jeden Geschmack etwas geboten. Fotografien und andere Dokumente zeichnen die Geschichte des einstigen Jugendzentrums nach, das für die Heranwachsenden eine willkommene Abwechslung zum tristen Nachkriegsalltag darstellte.

Stadtarchiv Rosenheim
Reichenbachstraße 1a
83022 Rosenheim
Tel. 08031-3651439

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Donnerstag 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

Koordinaten:
47°51.086N
012°07.815O

» Zur Website dieses Museums

Rosenheim, Städtisches Museum Rosenheim

Die Institution Fischküch'
Generationen von Schülern und Studenten trafen sich nach (oder statt) dem Unterricht in diesem informellen Jugendzentrum. Wer allerdings an die Fischküch' - 1907 ursprünglich mit eigener Weißbierbrauerei und Fischhandlung erbaut - ein „e“ anhängte, hatte sich noch vor dem ersten Prosit als Ortsfremder oder Neuling geoutet.
So manch feucht-fröhliche Runde trank hier das Bierbichler-Weißbier lieber aus dem Stiefel - ein Ritual, das sogar soziologisch untersucht wurde.

Städtisches Museum Rosenheim
Ludwigsplatz 26
83022 Rosenheim
Telefon: 08031-3658751

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr und jeden 1., 3. und 5. Sonntag im Monat von 13 bis 17 Uhr

Koordinaten:
47°51.387N
012°07.718O

» Zur Website dieses Museums

Stephanskirchen, Gemeindemuseum im Alten Rathaus

"Aufgewachsen" - Fotos von gestern und heute
Schulen und Kindergärten, Spielplätze an Inn, Sims und Simssee, und nicht zu vergessen die Treffpunkte in den Dörfern und Siedlungen. Fotografien aus mehr als 100 Jahren erinnern an ausgelassene Faschingsfeste, unbeschwerte Badefreuden und rasante Rennen in selbst-gebauten Seifenkisten in der Gemeinde Stephanskirchen. Die Aufnahmen stammen aus privaten Sammlungen und dem Gemeindearchiv.

Gemeindemuseum im Alten Rathaus, Stephanskirchen
Salzburger Straße 27
83071 Stephanskirchen/Schloßberg
Tel. 08031-722312

Öffnungszeiten:
1. Freitag im Monat, 14 bis 17 Uhr;
plus Sonderöffnungstage

Koordinaten:
47.858220
12.148862